Berlin: 20. Jahrestag des Mauerfalls

2009 begeht Berlin ein besonderes Jubiläum: der Fall der Berliner Mauer und die Friedliche Revolution jähren sich zum 20. Mal. Für Berlin gehört das Ende der Mauer zu den wohl glücklichsten Ereignissen der jüngeren und jüngsten Geschichte. Daher erinnert die Stadt mit einem abwechslungsreichen Themenjahr an die Ereignisse des November 1989. Zahlreiche Museen und Einrichtungen thematisieren mit Ausstellungen, Gedenkfeiern und anderen Veranstaltungen die Teilung Deutschlands und Berlins, die Zeit der Wende und die Wiedervereinigung.

Seit Januar 2009 verdeutlicht eine Infobox am Potsdamer Platz den Wandel, der sich seit dem Mauerfall in der Stadt vollzogen hat. Von Mai bis Oktober findet auf dem Alexanderplatz eine Ausstellung zum Thema Berliner Mauer und Friedliche Revolution statt. Im Oktober wird ein Theaterspektakel mit bis zu 14 Meter hohen Marionetten auf den Straßen der Stadt eine Geschichte von Trennung und Wiederfinden inszenieren. Für den Gedenktag am 9. November 2009 ist neben einer politischen Gedenkveranstaltung ein großes Feuerwerk mit anschließendem Konzert am Brandenburger Tor geplant.

Foto: AP Photo/ Thomas Kienzle

Gruppenreisen nach Berlin