Kaltenberg: Jubiläum des weltgrößten Ritterturniers

Im Juli 1980 lud Prinz Luitpold von Bayern zum ersten Mal in sein Schloss in Kaltenberg zu mittelalterlichen Ritterspielen ein. 30 Jahre später hat sich das Kaltenberger Ritterturnier zu der größten Veranstaltung dieser Art auf der ganzen Welt entwickelt.
Wer an den drei Juli-Wochenenden (3.-5./10.-12./17.-19.7.) nach Kaltenberg in Geltendorf bei München kommt, taucht in die Welt des Mittelalters ein.

Über 1.000 Künstler nehmen die Besucher mit auf eine Zeitreise in die Vergangenheit. Ritter, Artisten, Musikanten, Gaukler und Marktleute schaffen eine faszinierende Atmosphäre, die an jedem Veranstaltungstag an die 12.000 Zuschauer nach Kaltenberg lockt.

Im Mittelpunkt steht dabei das spektakuläre Ritterturnier, bei dem ein professionelles Stuntteam eine atemberaubende Show zeigt. An 100 Händler- und Handwerksständen können die Besucher mittelalterliche Produkte erwerben und auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Zum 30-jährigen Jubiläum wurden das Gelände und das Programm nochmals umfangreich erweitert. So gibt es ein neues Ritter- und Heereslager, einen neuen Burg-Anger, ein neues Orientlager mit Moriskentänzern und Märchenerzähler sowie eine mittelalterliche Gerberei, die vor den Augen der Gäste aufgebaut wird.
Neben dem Ritterturnier gibt es auf jeweils sieben Bühnen acht Stunden lang Programm, das sind stolze 50 Stunden Programm pro Tag parallel.

Tickets können unter www.ritterturnier.de online gebucht oder per Hotline Tel. 01805/113313 bestellt werden.

Tipp der Redaktion: Kaltenberger Ritterturnier