Kultur

„Wiener Blut“ in Kufstein

Walzer-Melodien werden den Operetten-Sommer in Kufstein vom 30. Juli bis 14. August 2010 beherrschen. Dann wird das Stück „Wiener Blut“ von Johann Strauß aufgeführt.
Die Operette spielt in Wien, zu Anfang des 19. Jahrhunderts. Vor dem Hintergrund wichtiger politischer Entwicklungen, spielt sich auch im Liebesleben des Grafen Zedlau Dramatisches ab, er hat es gleich mit drei in ihn verliebte Frauen zu tun.
 

Berlin: Neues Museum für Nofretete

Berlin bekommt ein weiteres interessantes Museum: Ab 17. Oktober öffnet das Neue Museum auf der Museumsinsel wieder seine Türen. Seit fünf Jahren arbeitete man an der zeitgemäßen und zukunftsorientierten Nutzung des Prachtbaus, der im zweiten Weltkrieg zum Großteil zerstört wurde.

Wien: Dem Entdecker auf der Spur

Vom 11. Mai bis zum 13. September zeigt das Museum für Völkerkunde in Wien im nächsten Jahr eine Ausstellung rund um den britischen Seefahrer James Cook. Er machte sich im 18. Jahrhundert einen Namen, als er auf drei großen Expeditionsreisen zahlreiche Inseln entdeckte. Besonders geschätzt wird Cook auch durch seine Vermessung und Kartographie von Neuseeland, Australien und der Inselwelt der Südsee.

Altes Handwerk in Seefeld

Alte Handwerkstraditionen können Besucher am 12. und 13. September in Seefeld wieder entdecken. Bereits zum 12. Mal bringen Handwerker aus Nord-, Süd- und Osttirol, sowie dem benachbarten Bayern den Gästen ihre Zunft näher. Hier findet man Schmiede, Schnitzer, Drechsler und auch Latschenölbrenner, die mit ihrem Originalwerkzeug an mehr als 100 Ständen und Freiflächen ihr Können unter Beweis stellen.

Premiere von „Don Giovanni“ in Avenches

Das 15. Opernfestival Avenches eröffnete am 3. Juli seine Jubiläums-Ausgabe. Bis 17. Juli wird in der beeindruckenden Kulisse der Freilicht-Arena die Mozart-Oper „Don Giovanni“ in einer besonders schönen Neuinszenierung von Regisseur Giancarlo Del Monaco zu sehen sein.

Salzburg: Neuer Glanz für Mozarts Geburtshaus

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Stadt Salzburg, die Wohnung der Familie Mozart, in der das Musikgenie geboren wurde, ist neu gestaltet worden. Nach der viel diskutierten Sonderausstellung des Licht- und Installationskünstlers Robert Wilson hat man Mozarts Geburtshaus nun wieder seine architektonische Ursprünglichkeit und Schlichtheit zurückgegeben.

Kuriose Museen im Werratal

Oft sind es Besuche in kleinen oder überraschend ungewöhnlichen Museen, die eine Gruppenreise bereichern. Einige dieser „kulturhistorischen Perlen“ gibt es im Werratal. Die Bandbreite kurioser Museen im Werra-Meißner-Kreis ist dabei sehr groß und bietet für jeden Geschmack etwas. Gruppenreport stellt einige Beispiele vor:

Avenches – Schweizer Kulturstadt mit römischen Wurzeln

40 km westlich von Bern gelegen, bietet Avenches das am besten erhaltene Amphitheater nördlich der Alpen, einen mittelalterlichen Kern und eine lebendige moderne Kleinstadt.

Seiten

RSS - Kultur abonnieren