Winter-Wandern in Kärnten

Nach dem Wintereinbruch, der in manchen Regionen Österreichs bis zu einem Meter Neuschnee gebracht hat, meldet das Bundesland Kärnten beste Schneebedingungen. Nicht nur auf den Skipisten kann man den Winter genießen, auch Wanderer kommen auf ihre Kosten.

Beispielsweise auf bestens präparierten Wanderwegen oder mit Schneeschuhen. Insgesamt 25 Kilometer geräumte Wege gibt es durch den Naturpark Dobratsch, auch der Gipfel des Villacher Hausbergs auf 2.167 Metern Höhe kann erklommen werden.

In der Region Hohe Tauern ist das Angebot für Winterwanderer besonders umfangreich: Mehr als 90 Kilometer Wege sind im Winter präpariert, 20 bewirtschaftete Almhütten haben für die Wanderer geöffnet. Auch Nordic Walking-Fans finden hier ideale Bedingungen. 4,5 Kilometer Wege sind eigens für sie im Hochtal vorbereitet.

Foto: Kärnten Werbung/ Gerdl

Gruppenreisen nach Kärnten